Geistliche Begleitung will dazu helfen, das eigene Leben, mit allem was außen und innen zu mir selbst gehört, bewusster wahrzunehmen und bewusster zu leben.

Im aufmerksamen Hinschauen und Unterscheiden dessen, was in mir an Stimmungen, Gefühlen, Gedanken, Bewegungen da ist, kann der Begleitete immer mehr wahrnehmen und erkennen, wer er ist, woraus und woraufhin er lebt.

"Geistliche Begleitung": Eigentlich ist es Aufgabe und Lebensweise aus dem Evangelium all derer, die mit Christus konkret und alltäglich unterwegs sein wollen, innerhalb einer Gemeinschaft oder Gemeinde. Geistliche Begleitung ist dabei ein geschützter Raum des Einübens eigenen geistlichen Lebens unter Anleitung und Begleitung von Menschen, die selbst schon ein Stück geistlichen Weges mit all den Höhen und Tiefen gegangen sind. 

Ich biete in regelmäßigen Abständen von 4 bis 6 Wochen in 90minütigen Einzelgesprächen Geistliche Begleitung an.

 
 

 

 

 

 

 

Als Dozent für polizeiliche Berufsethik bin ich am Institut für Ausbildung und Training der Hochschule für Polizei am Standort Biberach tätig.

Näheres zur Berufsethik in der polizeilichen Ausbildung ist beschrieben auf der Webseite der Polizeiseelsorge in Deutschland.

 

Im Rahmen meiner Tätigkeit biete ich folgende Maßnahmen an: 

  • Entlastungstage
  • Reflexion von belastenden Ereignissen
  • Vorbereitung auf den Ruhestand
  • Besinnungstage für Pensionäre
  • Wanderexerzitien auf dem Silvretta-Massiv
  • Traumaprävention
  • Krisenbewältigung und Copingstrategien
  • Umgang mit Sterben und Tod
  • Umgang mit Betoffenen und Angehörigen
  • Führungsethik

Näheres zur Tätigkeit der Polizeiseelsorge in Baden-Württemberg ist auf der dortigen Webseite zu entnehmen.